[Musik] Yanghwajin Band

Standard

(Hehehehe… Ich werde immer besser im Ripping usw.)

Da ich wieder eine neue Rookie Band entdeckt habe (wieso nur Rookies? Gibt doch genug Veteranen…), kann ich es nicht lassen, sie mit euch zu teilen. Ich glaube, Musik Sharing kann jetzt offiziell zu meinen Hobbys gezählt werden.

Habe die Covers von Rookie Band Yanghwajin ausfindig gemacht, in MP3 gewandelt und hier für euch bereitgestellt. Wer auf Rock, viel Schlagzeug, viel energiegeladenen Gesang steh, probiert das aus! Mich persönlich hat’s gleich gepackt 😀

Yanghwajin – Covers

  1. Bad Girl, Good Girl (Miss A) (rock ver.)
  2. Candy (H.O.T.)(rock ver.)
  3. Can’t nobody (2NE1)(rock ver.)
  4. Lonely (rock ver.)
  5. It’s Alright (City Hunter OST)
  6. We speak no americano (Yolanda Be Cool)

Download Album Yanghwajin

Bandmember

1. Vocalist: Hyun Woobin (1992), 182cm (yeah, endlich wieder einer über 1,80m! 🙂

2. Bassist: Jang Kyunjung (1992)

3. Erster Gitarist: Kim Dohyung (1992)

4. Zweiter Gitarist: Choi Youngin (1995)

5. Drummer: Choi Jaemin (1994) (warum der Schmollmund? Weil er immer in der letzten Reihe sitzen muss? *g*)

Ich habe noch keine feste Meinung zur Band, aber die Singstimme gefällt mir – besser gesagt, sie berührt mich und das ist ein gutes Zeichen 🙂

Ich höre gern Rock oder Metal und das hier ist etwas mittendrin, nicht zu hart, nicht zu weich. Der Sound der Band harmoniert der Stimme und klingt klasse für meine Ohren. Klar, momentan singen sie nur Covers, aber selbst die sind schon absolut hörenswert. We speak no americano ist so chillig, ich könnte das rauf und runter hören. 🙂

Die Stimme erinnert mich ein wenig an die von Hongki von FTIsland, aber noch eine Spur energiegeladener, was wiederum ein guter Unterschied ist. Die Band geht eher in Richtung Rock und Radau (sieht man schon an ihren verrückten-witzigen Videos) machen, während FTIsland eher die melancholischen Rockballaden hat. Beide Bands bieten mir etwas und ich bin gespannt, wie Yanghwajin sich weiterentwickelt. Ich hoffe jedenfalls, dass sie ihren Sound durchsetzen und auch ihr Talent zeigen können und nicht von den großen Musikbühnen KBS, Mnet etc. geschnitten werden, nur weil sie MUSIKER sind, will heißen selbst spielen. Meistens dürfen solche Bands nicht live spielen, weil die Bühnen nicht für Liveauftritte ausgerichtet sind.

Ach komm schon, wenn sie so viel Geld durch den Ticketverkauf bekommen, können sie ja mal einmal endlich etwas investieren, um die Bühne fester zu machen! Abgesehen davon, dass es sicherer für jeden Künstler, der auftritt wäre, egal ob er live spielt oder nur tanzt. Könnt ihr euch vorstellen, auf einer Bühne aufzutreten, wo ihr WISST, dass die nicht stabil genug ist?! Das ist Geld sparen am falschen Platz…!

Instrumental…

… habe ich das Gefühl, die Jungs haben es mehr drauf als FTIsland. Nichts gegen Joonghoon’s Gitarrenkünste, aber die Jungs hier spielen flotter und daher wirkt’s wohl einfach “besser”. Ich habe mir mal einreden lassen, dass Heavy Metall nur Radaumusik ist – bis ich versucht habe ein Stück auf Klavier zu spielen. *HA-HA-HA* Wer immer dieses Gerücht verbreitet hat, der hatte keine Ahnung von Musik und nur keine Lust, genauer hinzuhören.

Hat sich einer mal gefragt, warum man auf Klavier vorwiegend klassische Stücke spielt? Weil die EINFACHER SIND. Hat selbst mein Klavierlehrer damals mir erklärt.

Ich habe vorsichtshalber ein Level tiefer begonnen und mit Soul, RnB Stücken aus dem K-Pop-Bereich angefangen oder nur die K-Drama OSTs.

Jedenfalls bin ich gespannt auf MEHR!!! 😀

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s