[tralalala] Asian-Pop-Culture – Wenn Arbeit sich mit Hobby vermischt…

Standard

… dann bedeutet es das Ende. Zumindest habe ich so das Gefühl. Ich hoffe, dass es momentan nur eine Phase ist, aber ich hoffe auch, dass es länger anhält und ich nicht ausbrenne. Daher gehe ich regelmäßig und diszipliniert raus zum Sport machen, um vom Internet wegzukommen.

Momentan hat es mich mehr in seinen Klauen als je zuvor. O.O

Und ein Recap mit Screencaps zu posten frisst viel, VIEL Zeit, das könnt ihr mir glauben. Manchmal ermüdet es mich sogar, dass ich Pause machen muss. Frage mich immer wieder, wie die Dramabienen (haha, mag diese Verballhornung! Habe noch nie eine gemacht!) das hinkriegen oder OCKoala, die sogar Familie und Arbeit hat.

Ich spiele jetzt mehr denn je mit dem Gedanken, meinen Fokus zu verschieben; von der Fanfiction-Szene weg zur WesternAsian-Pop-Culture-Szene, einfach, weil es sich gerade mit meiner Arbeit vereinbaren lässt. Ich recherchiere hauptsächlich darüber und es bietet sich an, meine Ergebnisse und Gedanken darüber festzuhalten.

000bpe3h

Ehrlich gesagt möchte ich mich ganz aus der Fanfiction-Szene verabschieden, und alle Mitgliedschaften wie in Mexx und FF.de kündigen und mich ganz meiner Schreibwerkstatt und der Homepage widmen, wo ich für andere Korrekturen mache.

Habe meine Tools schon ausgebaut, einen Offline Blog Editor BlogDesk installiert, um meine Einträge vorher ordentlich schreiben zu können. ^^

Die Liste mit Ideen, worüber ich schreiben möchte, wird immer länger. Mein Hobby Briefeschreiben ist sogar auf Platz 3 gerückt, hinter 1. Schreiben 2. Im Blog schreiben. Ke.

Außerdem stimmt irgendetwas mit meinem Livejournal nicht. Ich kann nicht mehr posten! Die Seiten werden einfach nicht geladen!

Bin jetzt stark am Überlegen, ob ich diesen Blog, der meine Recherche/Inspiration mit dem Schreiben vereint, nicht doch auf meine Haupthomepage legen sollte. Mich würde eure Meinung dazu interessieren.

Allerdings habe ich Zweifel, weil ich ersten an meinem einmaligen Nickname schwertkrabbe.wordpress.com hänge und zweitens meine Homepage auch seriös halten möchte. Sie ist eine offizielle Autorenhomepage, wo ich mich präsentieren möchte. Allerdings macht es keinen Sinn monatlich dafür zu bezahlen, wenn ich es kaum update. Daher mein Gedanke, alles rüberzuschieben, um es ganz zu einem eigenen Platz zu machen. Mit der Zeit könnte ich mir damit einen Namen machen und das auch wiederum als Werbung für meine Werke nutzen, denn wie es aussieht, bin ich im deutschen Sprachraum eine der wenigen Schreiber über Asian-Pop-Culture.

HELP, friends!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s