[recap] You’ve fallen for me Episode 6

Standard

You've fallen for me_E06_00031

Bevor ich übers Wochenende wieder verschwinde, muss ich noch unbedingt Episode recappen! 🙂 Diese Episode gehört musiktechnisch zu meinen Lieblingsepisoden und allein die Musik bringt alle Emotionen heraus ohne das viel gesprochen wird. Zum Glück wurde nicht mehr gesprochen, denn für meinen Geschmack war das Gesagte schon zu viel und zu … geschauspielert…

 

Episode 6: “With the feeling that it must be” (… that I/ you must be)

YFFM_E0600006 YFFM_E0600001

Betroffen von Yoon-sus und Seok-hyuns Wiedervereinigung und nachdem er seinen Frust an Kyu-won ausgelassen hat, lässt er sie stehen. Verletzt und wütend kämpft sie mit den Tränen„Shin, you jerk!“

YFFM_E0600005 YFFM_E0600007

Shin geht’s nicht besser. Auf dem Nachhauseweg schreit er seinen Schmerz in den Regen hinaus. Diese Szene hat’s mir angetan. *___* So simple aber ausdrucksstark. Ein Gefühl, was ich nur zu gut nachvollziehen kann, wenn’s bei gar nicht mehr weiterging…

YFFM_E0600008 YFFM_E0600011

Shin besucht seinen Vater und dieser spürt richtig, dass es wieder „women trouble“ gibt. Er spielt ihm auf der Gitarre eine Melodie vor, die er für Shins Song Because I miss you geschrieben hat. Das Stück hebt seine Laune ein wenig.

YFFM_E0600013 YFFM_E0600015

Tief in Gedanken versunken kommt er nach Hause, wo ihn seine Mutter fragt, ob er immer noch bei seinem Lehrer Gitarrenunterricht nimmt. Dabei hofft sie auf Hinweise, ob der Lehrer etwas ungewöhnliches gesagt hat. Shin erzählt ihr ausdruckslos dessen Geschichte, in der er die Freundin seines besten Freundes gestohlen hat. Das wühlt seine Mum dermaßen auf, dass sie will, dass er mit dem Unterricht aufhört, aber daran denkt er gar nicht. Sie vermutet, dass er weiß, WER der Lehrer ist und Shin bejaht. Daher soll sie sich raushalten und ihn in Ruhe lassen. Von ihren Tränen lässt er sich auch nicht erweichen.

YFFM_E0600018 YFFM_E0600020

Am nächsten Morgen sieht Shin, wie Seok-hyun Yoon-su zum Campus bringt, beide mit einer frischverliebten Atmosphäre um sich. Jugendlich impulsiv (und dumm) wie er ist konfrontiert er sie im Treppenhaus. „So, you found one-an adult man.“ Jaja, mach nur einen Idioten aus dir selbst…

Yoon-su tut sehr gut daran, ihn zu ignorieren, aber fragt sie, was sie so an Seok-hyun findet. Sie gibt zurück, was Shin an IHR so findet.

Shin: „Everything. I like everything about you.“

Yoon-su: „That’s what I like about Seok-hyun. Everything. Being with him makes me happy. Not with you.“ Ke. Schuss in Ofen, mein Lieber. Und auch gleich ganz deutlich, dass er ja nichts missverstehen kann. Ich MAG sie. *g* Und jetzt Shin: Move on!

Er sagt, dass wird er tun: Sie vergehen und aufgeben. Dabei kann er es nicht lassen, es so klingen zu lassen, als ob es IHR Verlust wäre. Oh, deilluioned youth… *g*

YFFM_E0600016 YFFM_E0600017

Kyu-won kommt zur Schule und bringt Shin Kaffee (oder ist’s doch Cappuccino?). Sie kann ihn nicht finden, also wartet sie bei seinem Bike. Schließlich lässt sie den Kaffeebecher dort stehen, weil sie zur Vorlesung muss.

YFFM_E0600035 YFFM_E0600032

Er ist derweil beschäftigt, auf dem Feld wieder zu grübeln und entscheidet sich endlich die Goldkette wegzuwerfen. Yes, du bist auf dem guten Weg, Shin! Bleib tapfer!

YFFM_E0600040 YFFM_E0600039

Ki-young kommt zur Musicalprobe und wird herzlich empfangen. Seok-hyuns gute Laune verfliegt aber rasch, als weder Kyu-won noch Shin da sind. Er ruft sie an und schreit in den Hörer, wo zum Teufel sie steckt?! Sie entschuldigt sich für dieses Mal, sie ist beschäftigt… damit, Shin hinterherzulaufen – im wahrsten Sinne des Wortes.

YFFM_E0600044

Als würde der Himmel für sie weinen oder aber beider Tränen kaschieren wollen, fängt es auch noch an, zu regnen. Kyu-won erringt endlich Shins Aufmerksamkeit, indem sie ihn anschreit, wie lange er sich so gehen lassen will?

YFFM_E0600045 YFFM_E0600046

Sie bezeichnet ihn als pathetisch (= erbärmlich, woah, BÖSES Wort…) und obendrein läppisch, dass er sich wegen Professor Yoon-su so verhält. Okay, jetzt geht sie für meinen Geschmack über Bord. Er hatte grade mal einen Tag, um seinen Liebeskummer zu verarbeiten. Normalerweise braucht man dafür Monate, wenn nicht Jahre! Aber na ja, das Drama muss ja in 16 Episoden abgeschlossen werden. *g*

Er brüllt (wirklich !!!) zurück, dass es zu Ende ist und er hat beschlossen, aufzugeben. Zufrieden?!

YFFM_E0600048 YFFM_E0600051

Wütend stapft er davon, macht aber nach paar Schritten kehrt, um ihre gayageum abzunehmen…?! XD

You've fallen for me_E06_00010You've fallen for me_E06_00012

You've fallen for me_E06_00007 You've fallen for me_E06_00016

Sie stehen gemeinsam vor dem Musikladen, um abzuwarten, dass der Regen aufhört. Schweigend strecken sie ihre Hand aus und fühlen die Regentropfen. In diesem Moment spürt man erstmals eine Connection zwischen ihnen.

YFFM_E0600054 YFFM_E0600056
Am nächsten Morgen heißt es für Shins Familie: Umzug.

Seine kleine Schwester fragt ihre Nachbarn, Granpa und Kyu-won um einen Hammer und zertrümmert dabei versehentlich (oder auch nicht?) seine Lieblingsorchidee. Aufgebracht jagt Grandpa ihr hinterher und will eine respektvolle Entschuldigung.

YFFM_E0600057 YFFM_E0600058

In Shins neuem Haus begegnen sich beide Familien und Kyu-won und Shin stellen entsetzt/überrascht fest, dass sie sie Nachbarn sind.

YFFM_E0600059YFFM_E0600060

Großvater erinnert sich hingegen an Shins Mutter als die Frau, die Kyu-wons Vater damals als Freundin und zukünftige Frau vorstellte. Grandpa hat sie allerdings beleidigt und sie als das Mädchen bezeichnet, dass ihren Sohn mit der bösen Musik (modern) verführt hätte.
YFFM_E0600062 YFFM_E0600061

Shins Dad ruft Kyu-wons Vater an und will mit ihm sprechen, bevor er seinen letzten Atem tut. Wenig begeistert von der Aussicht, sucht Kyu-wons Vater nach einer Ausrede, nicht zu kommen.

YFFM_E0600063 YFFM_E0600064

Kyu-won kann es immer noch nicht fassen, dass sie und Shin jetzt (auch noch!) Nachbarn sind und bereut als erstes ihre lässige Hauskleidung, in der er sie gesehen hat. Am nächsten Morgen versucht sie durch sein Haustor zu spitzen und wird dabei prompt von ihm erwischt, als er in dem Moment herauskommt. Es sieht so aus, als wenn sie auf ihn gewartet hätte – ein Königreich für ein Mauseloch!

Sie erfindet eine Ausrede, dass sie ihm die Infos über die Müllabfuhr geben möchte und tritt danach ins nächste Fettnäpfchen, als sie zur Uni in die falsche Richtung geht. Was für ein herrlicher Morgen. *g*

YFFM_E0600065 YFFM_E0600066

Tae-joon (der Neider) hat die Nase voll, davon zuzusehen, wie „sein“ Musical ruiniert wird und plant im Geheimen, zwei Musicals zu machen. Dafür muss er nur Seok-hyun und Kyu-won loswerden und Hee-joo als Lead für sich gewinnen. Er übergeht den Direktor der Uni und hat sich schon die Unterstützung von Hee-joos Mutter zugesichert. Na, ob das klappt? Weißt du nicht, dass in einem Musical immer das Gute gewinnt?

YFFM_E0600068 YFFM_E0600071

Kyu-wons Dad besucht endlich Shins Dad im Krankenhaus und verliert die Kontrolle, als dieser ihn bittet, sich um Shin und seine Mutter zu kümmern. Er stapft aufgebracht hinaus als Shin gerade hereinkommt, um Gitarrenunterricht zu nehmen. Sein Dad hat aber gerade einen Anfall bekommen und darf den ganzen Tag keinen Besuch empfangen. Shin bittet die Krankenschwester, ihm für ihn ein Notenbuch zu geben.

YFFM_E0600072 YFFM_E0600073

Am nächsten Unitag erinnert Kyu-won Shin daran, dass heute ihr letzter Sklaventag für ihn ist. Nicht dass er sie wieder irgendetwas machen lässt. Er nickt und meint aber noch nebenbei, ob sie ihm vielleicht noch helfen könnte, eine Kette wiederzufinden, die er auf der Campuswiese verloren hat. Er überlegt es sich aber noch anders. „Forget it.“ (Das Shirt!!! Das Sommerhemd schaut so göttlich an ihm aus!!! Diese Farbkombination ist super gelungen!)

YFFM_E0600074

Gutherzig wie Kyu-won ist, kann sie das nicht so auf sich beruhen lassen und trommelt ihre Gang Windflowers zusammen, ihr bei der Suche zu helfen.

YFFM_E0600075  YFFM_E0600076

Shin bekommt unterdessen einen Anruf von seiner Mum, die ihn zu einer Beerdigung mitnimmt. Er kriegt einen Schock, als er sieht, dass es die Beerdigung SEINES VATERS ist.

Sie zollen auf koreanische Art (drei Verbeugungen bis auf die Knie) dem Verstorbenen ihren Respekt. Beide können ihre Trauer kaum verbergen.

YFFM_E0600077 YFFM_E0600078

Beim Hinausgehen läuft ihnen seine Frau hinterher, um Shin das Notenbuch und die Gitarre seines Vaters zu geben, da er es so gewollt hätte. Daheim angekommen, fragt er seine Mum, ob Alkoholismus vererblich ist, aber sie widerspricht fest, dass er und „die Person“ nicht gleich sind.

Shin liegt trauernd im Bett und denkt daran, dass sein Vater mit seiner letzten Lebenskraft seine Noten verbessert und die Melodie niedergeschrieben hat.

You've fallen for me_E06_00029 You've fallen for me_E06_00036

Er geht schließlich zum Musikcafé, wo er ja als Nebenjob auftritt, und singt sich die Trauer mit „Because I miss you“ aus der Seele. (So schön das Lied ist, ich wünschte, es würde bald ein neues auftauchen…)

YFFM_E0600080 YFFM_E0600082

YFFM_E0600083 YFFM_E0600087

Kyu-won sucht inzwischen ein zweites Mal allein nach der Kette und findet es schließlich. Dabei stellt sie zu ihrer Enttäuschung aber fest, dass es ein Frauenschmuckstück ist. Sie bekommt von Bo-won den Anruf, dass Shin im Club ist und rennt sofort hin.

YFFM_E0600091 YFFM_E0600092

Als sie allerdings ankommt, sieht sie Shin weinend in Yoon-sus Arm, die eigentlich nur zufällig vorbei gefahren ist und ihm einen Regenschirm brachte, weil sie vom Tod seines Vaters gehört hat…

You've fallen for me_E06_00053

Kyu-won: „Shin is crying. I wanted to run and tell him before anyone else… “Are you okay? It’ll be okay.” Right now Shin is in someone else’s arms. Not mine… someone else’s.“

Nachträgliche Gedanken

Was diese Episode unnötig lang in die Länge zieht ist die bisweilen wirklich SEHR langsame Kamerafahrt. Kein Vergleich zu dem fließenden Tempo von City Hunter. Es werden Szenen unnötig gezeigt, nur um diesen Herzschmerz darzustellen. Z.B. unendlich lange Sekunden vergehen, in denen nur Shin aufgenommen wird, wie er in die Ferne starrt. Schön und gut, wir wissen, dass es ihm dreckig geht, aber muss man das 3x so unendlich lang zeigen?! Die Musik ist dabei auch nicht spannender, um die Szene tiefer zu machen. Viel lieber wäre mir mehr Interaktion der Charaktere, die bisher wenig Auftritte hatten, um die Charakterdarstellungen zu intensivieren.

Genau verläuft die Bewegung der Charaktere beim Laufen so nervtötend LANGSAM ab, als hätte der Regisseur gesagt, sie sollen in Zeitlupenaufnahme gehen. Als Shin und seine Mutter sich bei der Beerdigung so unglaublich langsam umdrehen, habe ich fast aufgeschrien.

Ich konnte bei solchen langgezogenen Szenen glatt weggehen und mir einen Cappuccino machen…

Advertisements

2 responses »

  1. Folge 6 hat mir völlig die Lust auf diese Serie verdorben. Ich konnte diesen überdramatisierten, ausführlich zelebrierten Herzschmerz irgendwann nicht mehr ernstnehmen. Mit einem Mal verlor das Drama seine sommerliche Frische. Danach habe ich erst mal eine lange Pause eingelegt und heute in der Bahn Folge 7-9 angesehen und wäre dabei fast weggepennt. -_- Nur die Tatsache, dass die Bahnfahrt lang war und ich sonst nichts zu tun hatte, hat mich durchhalten lassen.

  2. Wenn ich nicht so ein die-hard-fan von C.N.Blue wäre und die Musik in dem Drama nicht verpassen möchte und darauf hoffen würde, dass Ki-young nochmal so eine Gänsehauterregene Performance hinlegt, dann hätte ich ebenso schon längst Schluss gemacht.
    YFFM kann bei weitem nicht mit den schlagfertigen Dialogen von City Hunter und dessen Storytempo mithalten. (Habe grade Ep.15 gesehen und habe mich weggeworfen vor Lachen)
    Wie gesagt, ich lasse YFFM laufen und gehe zwischendrin weg. Wie du siehst, reicht das aus, um ein Recap zu schreiben. LOL. Hast du das denn gelesen? Ich hoffe, es ist spannender als das Drama. Lach.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s