City Hunter Episode 12

Standard

CH_Ep.12_00212

Zurück von Aquarelland zu K-Dramaland. *g*

Vergnüge und entspanne mich grade mit The Greatest Love – Screenplay von den Hong-Sisters, dass stellenweise so witzig ist, dass es fast ein Recap wert ist. Allerdings bleibe ich bei You’ve fallen for me, City Hunter und Autumn’s Concerto als Recap, daher habe ich eher Lust, eine Analyse eines Hong-Sister-Dramas zu machen.

Parallel zu TGL lese ich die Recaps von My Girlfriend is a Gumiho und Sungkyungwan Scandal. Ein Grund mehr, weshalb ich Recaps liebe. Was wäre ich nur ohne Dramabeans. 5 Stunden am Tag mehr zum Arbeiten wahrscheinlich, aber das ist ein „Opfer“, was ich doch zu gern mache. *g*

Episode 12

CH_Ep.12_00026 CH_Ep.12_00003 CH_Ep.12_00004

Nanas Körper in Yoon-sungs Armen wird schlaff und er drückt sie weinend an sich. Trotz der Dramatik behält die Show ihr Augenzwinkern, was ich so an ihr liebe. Ke. Ajusshi platzt in die tränenreiche Szene, bewaffnet mit einer Klapperkiste, um alle Feinde zu verjagen (wo ist die Polizei?), stellt aber überrascht fest, dass er bereits alles verpasst hat. Besagte Feinde liegen bewusstlos auf dem Boden oder sind geflohen, um dem Bad Boss Kim Jong-shik Bericht zu erstatten, dass die Gefangenen geflohen sind. Der wird leichenblass und fragt sich, ob es City Hunter war?

CH_Ep.12_00006 CH_Ep.12_00008

Als nächstes macht Sae-hee die Tür ihrer Tierklinik auf und lässt schnell einen noch immer geschockten Yoon-sung, der die bewusstlose und blutige Nana auf den Armen trägt, herein. Sae-hee behält zum Glück einen kühlen Kopf, sperrt sofort Fenster und Türen ab und sagt sogar Ajusshi, die Fensterläden herunterzulassen.

Auf dem Behandlungstisch öffnet Nana wieder ihre Augen – GOTT-SEI-DANK, aber die Gefahr ist noch nicht vorbei.

CH_Ep.12_00009 CH_Ep.12_00010 CH_Ep.12_00011

Sie hat zuviel Blut verloren und Sae-hee kann sie nicht behandeln, weil sie eine Bluttransfusion braucht und sie keins da hat. Nana weigert sich, um Yoon-sungs Deckung zu wahren, also gibt’s für ihn nur eine Lösung: „Take mine.“ Er hat zum Glück die universell zu spendende Blutgruppe 0. Sae-hee sorgt sich um seinen Zustand, da er genauso wenig komplett wiederhergestellt ist, aber er erwidert fest: „I’m fine – just save Nana!“ Ah, diese beiden…

CH_Ep.12_00014 CH_Ep.12_00015CH_Ep.12_00017

Sie liegen gemeinsam im Behandlungsraum, das Gesicht einander zugewandt, während sein Blut zu ihr rüberfließt.

Bevor Sae-hee sich dran macht, die Kugel aus Nanas Schulter heraus zu operieren und ihr eine Narkosespritze gibt, beruhigt sie ihn: „Don’t worry, you know, I’m tough.“ Daran kann er garantiert nicht mehr zweifeln, Sweetheart! Sie streckt ihre Hand nach ihm aus und er ergreift sie, während sie einschläft.

CH_Ep.12_00019

Er hält sie noch immer fest, als sie auf der Couch liegt und schläft. Ajusshi döst hinter ihm auf dem Sessel und wacht auf, als Yoon-sung leise fragt: “What kind of person is she? Why is she so fearless? She looks just like a normal woman, but she doesn’t stand back, and doesn’t spare her health.”

CH_Ep.12_00025 CH_Ep.12_00024 CH_Ep.12_00023

Ajusshi murmelt schläfrig: “It’s ’cause she’s strong. That’s how she’s lived like this all this time.”

Yoon-sung fragt: “Will she live well…without me?”

Ajusshi sagt, dass er es ohne seine Huan Ni auch geschafft hat. “The living just keep living. That’s what living is.” Da er selbst so schläfrig und erschöpft ist, fehlt ihm die Kraft, um hinter Yoon-sungs Worten zu lesen. “I don’t think I can do that anymore.”

CH_Ep.12_00027 CH_Ep.12_00031 CH_Ep.12_00032

Yoon-sung bringt Nana zu sich nach Hause (wobei er sie auf dem Arm trägt und sie natürlich protestiert. Ke.), weil sie weder bei sich zu Hause noch im Blue House sicher ist. Kim Jong-shik weiß, wo sie arbeitet. Einstweilen muss sie bei ihm bleiben. Und da steckt auch gar kein Hintergedanke dahinter oder, Yoon-sung?

CH_Ep.12_00033 CH_Ep.12_00034 CH_Ep.12_00035

Sie protestiert, was soll sie ihrem Chef sagen? Ajusshi packt das Handy aus und ruft als ihr Onkel an. Nana hat sich den Arm gebrochen und kann die nächsten Tage erstmal nicht zur Arbeit kommen. Der Chef nimmt die Entschuldigung überraschend ohne Misstrauen hin.

Mit Ajusshi kurz allein, fragt Nana, warum er vor zehn Jahren seine Aussage über den Unfall ihrer Eltern geändert hat. Er gesteht reuevoll, wie Kim Jong-shik ihn selbst mit Gefängnis gedroht und erpresst hat, wenn er sich nicht von ihm bestechen lassen hätte. Sie will wissen, wie er Yoon-sung getroffen hat und er erzählt ihr von ihrer Begegnung in Thailand. Wegen seiner Schuldgefühle ihr gegenüber hat er Yoon-sung gebeten, sich um sie zu kümmern und ihr zu helfen, wenn er kann.

CH_Ep.12_00038 CH_Ep.12_00036 CH_Ep.12_00037

Yoon-sung stellt derweil mit Hilfe des Trackers, dass er zwischen die Scheine geschoben hat, an seinen Geräten fest, dass die 200 Bio noch nicht transferiert wurden. Es ist genau das Geld, was für die Studenten der Kim Jong-shik Universität gedacht war und unterschlagen wurde.

CH_Ep.12_00040 CH_Ep.12_00041 CH_Ep.12_00042

Ajusshi macht es sich im Wohnzimmer bequem, um zu lesen (ein Home-Shopping-Katalog *hahaha*) und bemerkt, dass die Lampe über ihnen nicht funktioniert. Er macht sich daran, die Glühbirne auszutauschen und entdeckt … die Wanze von Daddy dearest, der sie von seinem Unterling Sang-gook (endlich kenne ich seinen Namen!) hat anbringen lassen!

CH_Ep.12_00043 CH_Ep.12_00044 CH_Ep.12_00045

Ein cooles Storydetail dabei, auf das Dramabeans aufmerksam macht: Als Sang-gook die Wanze anbrachte, gelang es ihm nur, weil Ajusshi mit aufgesetzten Kopfhörer von seinem Hobby Home Shopping abgelenkt gewesen war. Und genau in Verbindung mit diesem Hobby entdeckt Ajusshi auch die Wanze. Lach. So bleibt die Story konsequent in ihrer Charakterdarstellung als auch im Einklang mit der Storyline.

CH_Ep.12_00046 CH_Ep.12_00047

Yoon-sung und Ajusshi merken schnell, woher die Wanze kommt und noch ungünstiger ist es, dass Jin-pyo schon den größten Teil ihrer Informationen weiß. Hoffentlich weiß er nicht, dass Nana bei ihnen ist…

Ach, falsche Hoffnung. Sang-gook erstattet gerade Bericht, dass nach Nanas tapferer Hilfe zu urteilen und der Tatsache, dass sie für Yoon-sung eine Kugel eingesteckt hat, ihre Beziehung zueinander nicht so oberflächlich sein kann. Ich bekomme Angst um sie. Schon wieder! In dieser Episode hat sie sogar Yoon-sungs Platz in meinem Herzen überholt.

CH_Ep.12_00049 CH_Ep.12_00048

Yoon-sung stattet Dad wieder einen Besuch ab, um seiner Empörung über seine Intrigen Luft zu machen, hält aber inne, als er ihn mit Sang-gook reden hört. Ah, muss noch erwähnen, wie TOLL ich diese Autofahrtszenen finde, wenn er wohin eilt, untermalt von dieser genialen Orchestermusik. Aber diesmal ist die Szene extrem kurz gehalten. Wir haben ja wichtigeres zu tun… *schmoll*

CH_Ep.12_00050 CH_Ep.12_00051 CH_Ep.12_00052

Jin-pyo sagt, dass seine Warnung, dass er (Yoon-sung) sich nicht verlieben soll, völlig umsonst gewesen war. „I’ll have to take care of Kim Nana. I’ll get rid of her.” Dann erkundigt er sich, was bei der Suche nach Kyung-hee (Yoon-sungs Mum) herausgekommen ist, aber nada, Antwort ist negativ. Jin-pyo befiehlt ihm, sie so schnell wie möglich zu finden, bevor Yoon-sung herausfindet, dass sie verschwunden ist.

Also wenn ich bedenke, wie vorsichtig und gescheit Jin-pyo darin ist, Young-jus Misstrauen zu zerstreuen, dann macht er sich wirklich wenig Sorgen, ob er nicht in seinem eigenen Haus abgehört wird. Immerhin sieht es so aus, als wenn Sang-gook sein einziger Rachepartner ist… Aber naja, die Story hat so viele gute Twist, dass ich es verzeihen kann, dass sie einmal auf bequemere Art ein paar Wahrheiten offenbart, z.B. indem Yoon-sung „nur“ lauscht. Und die Enthüllungen gehen hier noch weiter. Gott-sei-Dank, er erfährt es endlich!

CH_Ep.12_00059 CH_Ep.12_00060 CH_Ep.12_00063

Sang-gook neuerdings auch mit Zweifel an dem Verstand Plan seines Boss’ befallen, fragt zögernd: “But telling her that Yoon-sung died — isn’t that going too far?” Das stoppt Yoon-sung ein zweites Mal, hereinzuplatzen. Er steht allerdings so offensichtlich draußen vor der Tür, dass ich wirklich zuerst dachte, Jin-pyo hätte es extra geplant, dass er alles erfährt, um endlich die Last loszuwerden.

Aber ärgerlich fährt Jin-pyo Sang-gook an: “When I stole Yoon-sung away from her, I’d already crossed a river I couldn’t turn back on.”

CH_Ep.12_00066 CH_Ep.12_00069

Von diesen Worten total geschockt geht Yoon-sung endlich hinein und fragt zitternd, warum er ihn angelogen hat, dass seine Mum IHN verlassen hat.

Jin-pyo erholt sich schnell von seinem überraschendem Auftauchen und erwidert, dass Yoon-sung dessen Vater, seinem Kameraden, repräsentiert. Hätte er ihn nicht großgezogen, hätte er wahrscheinlich ein normales Leben weitergeführt und die Rache aufgegeben. Aber jedesmal, wenn er Yoon-sung ansieht, erinnert er sich an den Betrug des Vaterlandes und das ist es, was ihn weiterkämpfen lässt. Auf irgendeine Art und Weise ist das so verkorkst, so falsch, und soooo traurig. T___T

Yoon-sung lässt sich diesmal aber nicht von seiner Vaterliebe blenden (bin ich froh, diesmal) und zittert vor Wut und wahrscheinlich auch Schmerz. „You ruined my life like this and say that it’s because of revenge? I didn’t want to live like this! I will never, ever forgive you for this, father.” HEUL. Er denkt, dass Jin-pyo ihn bisher nur als Rachewerkzeug benutzt hat und ihn wahrscheinlich nie wirklich geliebt hat. HEUL. Ist das wahr? T___T Und trotzdem nennt er ihn noch „Vater“. Die beiden brechen mir das Herz. Zum zweiten Mal.

Jin-pyo gibt sich unberührt (aber ich kann den Schmerz in seinen Augen trotzdem sehen) und erinnert ihn daran, dass sie noch Arbeit vor sich haben.

Yoon-sung:“I will carry out my father’s revenge alone. You called this a war. I won’t run from it.”
Jin-pyo:“Yoon-sung, you can’t beat me.”
Yoon-sung: “No. You can’t beat me.”

Dammit, so kurz und hart und … HEUL.

CH_Ep.12_00073 CH_Ep.12_00074

Yoon-sung: „If you touch Shik-joong Ajusshi, mother or Nana, if you lay a finger on the 3 people who are precious to me, I’ll risk my life and not leave you alone. This is my last warning to you, Father.“

Jin-pyo lächelt amüsiert, als Yoon-sung hinausgeht. “But you still call me Father.” Was denn sonst, du Hohlkopf?! Er ist dein SOHN! „Family doesn’t end with blood!“ (Supernatural, Bobby Singer)

Habe ich schon erwähnt, wie großartig der Soundtrack von City Hunterist? Ich könnte stundenlang die dialogfreien Szenen laufen lassen und die Musik hören.

CH_Ep.12_00079 CH_Ep.12_00080 CH_Ep.12_00082

CH_Ep.12_00084CH_Ep.12_00081

Geschlagen von den Ereignissen (wieder mal) kommt Yoon-sung nach Hause und denkt an seine Mutter, wie er sie zu Unrecht gehasst hat.

CH_Ep.12_00085 CH_Ep.12_00086 CH_Ep.12_00087

Nana kleidet sich an und will sich auf dem Weg machen. Ach ja, da gab’s ja auch noch die Kleinigkeit wie LIEBE…

Sie sagt ihm, beide Rücken an Rücken gewandt, dass sie bei Sae-hee bleiben wird und sein Hemd zurückschickt. Sie wird aus seinem Leben verschwinden, wie er wollte und wie sie versprochen hat. Außerdem soll er sich keine Gedanken machen wegen dem Kugelschuss. Sie hat nur ihre Schuld an ihn zurückgezahlt. Ah, ein wenig Stolz darf ihr vergönnt sein.

CH_Ep.12_00090 CH_Ep.12_00091 CH_Ep.12_00092

Aber (YEAAAAH!) jetzt hat sich das Blatt für ihn und sie gewendet – er muss sie nicht mehr auf Abstand halten, um sie zu beschützen, sondern genau das Gegenteil.

Er greift nach ihrer Hand. “Don’t go. Please. Don’t go.”

CH_Ep.12_00093 CH_Ep.12_00094 CH_Ep.12_00095

Sie schüttelt ihn ab und geht. Er folgt ihr und nimmt sie von hinten sanft in den Arm, vergräbt seine Wange an ihren Hals und bittet sie nochmals, nicht zu gehen.

CH_Ep.12_00098 CH_Ep.12_00101

CH_Ep.12_00103 CH_Ep.12_00108 CH_Ep.12_00109

Jin-pyo stürzt allein ein Glas Alkohol hinunter und denkt an seinen gefallenen Kameraden Mu-yeol. Er schwört abermals: “Whatever gets in the way of that revenge, I’ll kill. Even if that’s Yoon-sung.”

CH_Ep.12_00110 CH_Ep.12_00111 CH_Ep.12_00112

Dabei wirkt er nicht etwa wahnsinnig, sondern vielmehr tieftraurig und in Trauer, dass er für den Zweck sogar Mu-yeols Sohn bekämpfen muss.

Ziel Nr. 3 macht sich Sorgen, dass der City Hunter „sein“ Geld im Geheimzimmer entdeckt hat und befiehlt seinen Männern, Nana und Ajusshi nochmal zu entführen, um ihn herauszulocken. Allerdings trifft es sich schlecht, dass einer von ihnen Bodyguard des Blue House ist und der andere spurlos verschwunden. He.

CH_Ep.12_00114 CH_Ep.12_00116 CH_Ep.12_00119

Yoon-sung kümmert sich um Nanas Wunde. Sie fragt, wie sein Leben in Thailand war und ob er dort überhaupt Freunde gehabt hat. Er bejaht und erzählt von jeiner besten Freundin. Jemand, der sehr stark war, sehr gerne aß und “and enjoyed whenever I touched [her].” Ke. Na, wenn er nicht den Elefanten von damals meint…

CH_Ep.12_00120 CH_Ep.12_00121

Nana wird verlegen, dass sie gar nicht für Berührungen ist, außer vielleicht gerade jetzt wegen ihrer Verletzung.

CH_Ep.12_00127 CH_Ep.12_00126

Apropos Verletzung, das stimmt ihn wieder ernst. Er warnt sie davor, sich in seine Sachen einzumischen, aber sie will in der nächsten Mission gegen Kim Jong-shik eingeschlossen werden, denn er ist auch „ihr Feind“. Er will protestieren, aber sie bringt ihn zum Schweigen mit den Worten: “I won’t leave you to do dangerous things alone anymore.” Hehe, ich mag Heldinnen, die ihren Lover beschützen wollen.

CH_Ep.12_00128 CH_Ep.12_00123 CH_Ep.12_00129

CH_Ep.12_00131 CH_Ep.12_00132

Sie bringt ihm (mit der linken Hand.ke) Kafee und bietet den Kompromiss an, dass sie sich auf die Suche nach Kyung-hee macht, während er sich um Kim Jong-shik kümmert. Yoon-sung lässt sich endlich überzeugen, als sie zugibt, das sie sie auch vermisst. Darauf hätte er eigentlich selbst kommen müssen, wenn er sich erinnert, dass Nana und Kyung-hee sich länger kennen als er und Nana in ihr einen Mutterersatz sieht. Und versuch erst gar nicht, dein Grinsen zu verstecken, Yoon-sung-ah, ich seh deinen Mundwinkel zucken. *g*

CH_Ep.12_00134 CH_Ep.12_00135

Im Blue House hegt Nana Kollegin Eun-ah Misstrauen über den Zufall von Yoon-sungs Kündigung und Nanas Abwesenheit und fragt sich, ob die beiden nicht etwas miteinander haben. Sie hatte schon immer ihre Vermutungen während er Da-hae Nachhilfe gegeben hat. Ki-joon lacht darüber und winkt das ab. Also kommt für Eun-ha nur als Letztes in Frage: Er ist an IHR interessiert. Ke. Noch eine Deillusion mehr macht doch Würze.

CH_Ep.12_00136 CH_Ep.12_00137 CH_Ep.12_00138

Yoon-sungs Chef des MIT-Teams bittet Eun-ha und Ki-joon (dessen Kollegen), mit ihm Yoon-sung zu besuchen, um ihn zu überreden, wieder zurückzukommen. Das Trio steht also später mit offenen Mündern vor Yoon-sungs Palast von einem Haus und schockt anschließend das Trio im Haus. Nana sucht sich schnell ein Versteck, während Yoon-sung und Ajusshi die Besucher loswerden wollen.

CH_Ep.12_00139 CH_Ep.12_00141 CH_Ep.12_00140

IT Chef’s Argument, Yoon-sung mit dem Gehalt zu locken ist angesichts seines wohlhabenden Haus’ schon mal sinnlos (lach), also versucht er an seinem Patriotismus zu appellieren. Das Land braucht ihn!

CH_Ep.12_00145 CH_Ep.12_00147 CH_Ep.12_00148

Leider schüttelt Yoon-sung unbarmherzig den Kopf und bittet sie, schnell wieder zu gehen. Allerdings bringt Ajusshi (ganz die Mama) ein paar Früchte zur Erfrischung. *g* Was Eun-ha die Gelegenheit gibt, das Haus zu erkunden. Das bringt sowohl Yoon-sung als auch Nana beinahe in eine Zwickmühle, die sich im Schlafzimmer(!) versteckt. Also echt, hat er keinen Keller? Oder eine Garage? LOL.

Mit reichlich Essen für den Heimweg von Mama Ajusshi versorgt, werden sie die Gäste endlich los. Wobei Ajusshi aber auf dem ersten Blick an Eun-ha einen Narren gefressen hat und ihr eine doppelt so große Box als die der anderen mitgibt. ke.

CH_Ep.12_00154 CH_Ep.12_00149 CH_Ep.12_00150

Nana hört zu, wie Yoon-sung und Ajusshi die nächsten Schritte wegen dem unterschlagenen Geld besprechen. Höchstwahrscheinlich wird es in den nächsten Tagen von Kim Jong-shik, der den City Hunter fürchtet, verlegt.

Sie fragt, ob Jin-pyo von Yoon-sungs Identität als City Hunter weiß und warum er nicht mit seine Mom Kyung-hee zusammenlebt. Die Frage wirft Anspannung auf, die großartig nur an den Händen der zwei gezeigt wird. Erst liegt die Schärfe auf Ajusshis, dann auf Yoon-sungs Hände.

CH_Ep.12_00153 CH_Ep.12_00152

Beide können es ihr auf die Schnelle nicht ganz erklären und Ajusshi gibt nur ausweichend preis, dass es zwischen Vater und Sohn eine kleine Meinungsverschiedenheit gibt. Scharfsinnig wie Nana ist, erkennt sie zumindest, dass die Meinungsverschiedenheit wohl auch darin besteht, dass Dad Lee Kyung-wan damals getötet hat. Also ist Yoon-sung doch kein Mörder. Eine große Erleichterung für sie.

CH_Ep.12_00156  CH_Ep.12_00167 CH_Ep.12_00160

Kim Jong-shik heuchelt derweil Mitgefühl für die demonstrierenden armen Studenten und lässt seine Büroräume täglich nach Wanzen kontrollieren. Er ist so nervös, dass alle Telefonleitungen sowie Internetzugänge zu seinem Büro gekappt werden.

Yoon-sung kriegt mit, dass das Geld bald verladen wird und bereitet eine Wanze in einem Goldzahn vor, um Kim Jong-shiks Bewegungen zu verfolgen. Genau dieser Goldzahn wird ihm nämlich vom Zahnarzt eingesetzt. *g*

CH_Ep.12_00158 CH_Ep.12_00159

Übrigens, fragt sich eigentlich keiner, ob die Brille ihn nicht mehr auffällig als unauffällig macht? Er sieht viel zu HOT damit aus. *g*

CH_Ep.12_00162CH_Ep.12_00163 CH_Ep.12_00165

Kyung-hee hat in einem Tempel außerhalb der Stadt Zuflucht gefunden, aber kehrt nach Seoul zurück, wobei sie es schafft, unentdeckt zu bleiben.

Young-ju ist inzwischen Mu-yeol auf der Spur, findet aber dessen Akte im Blue House nicht. Er fragt sich, ob diese heimlich vernichtet wurden.

CH_Ep.12_00168 CH_Ep.12_00169 CH_Ep.12_00172

Nana bittet Yoon-sung per SMS, aus Sae-hees Tierklinik ihre Kleidung, die sie zurückgelassen hat, mitzubringen. Als er allerdings dort ankommt, sieht er, wie Sae-hee von einem Fremden wegen Nana ausgefragt wird und bleibt vorsichtigshalber lieber fern.

CH_Ep.12_00170 CH_Ep.12_00175 CH_Ep.12_00176

Stattdessen: Shopping time! Hehehe.

In einem Kleiderladen fragt Yoon-sung zuerst die Verkäuferin nach bequemer Kleidung für daheim, aber mitten im Satz fällt sein Blick auf ein hübsches Kleid. Verkäuferin: “But that’s not for home…” Yoon-sung: “But it’s so pretty! And this, too.” Dann ein zweites, ein drittes und noch eins und noch eins bis er den halben Laden aufgekauft hat. Kekeke.

CH_Ep.12_00179 CH_Ep.12_00180 CH_Ep.12_00181

Nana ist entsetzt über die ganzen Einkauftüten. Er schafft es nicht, ein Kompliment zu sagen und behauptet, dass er dass nur gekauft habe, um ihren Mangel an Figur zu kaschieren. Jaja, red du nur… *g*

CH_Ep.12_00182 CH_Ep.12_00183 CH_Ep.12_00184

Nana grinst jedoch und meint, dass er ihrem Sugar-Daddy ähnelt, was ihm total gefällt, so wie er zufrieden grinst. Das erinnert sie an ihren wirklichen Sugar-Daddy und sie erzählt ihm, dass sie jetzt weiß, dass es Young-ju ist. Sie weiß noch nicht, dass Young-ju Kim Jong-shiks Sohn ist, und fragt, ob sie Young-ju nicht um Unterstützung bitten können. Yoon-sung beschimpft sie als Gom Nana (=Bear Nana) (bezogen auf ihre Kurzsicht in der Hinsicht), weil Young-ju ihm ja immer auf den Fersen ist.

CH_Ep.12_00187 CH_Ep.12_00189 CH_Ep.12_00190

Ajusshi bietet Nana ein schickes Shampoo an (was er garantiert vom Home Shopping Kanal gekauft hat.ke), aber sie kann sich nicht allein die Haare waschen. Ajusshi bietet ihr seine Hilfe an, was Yoon-sung im Protest aufspringen lässt. Ajusshi: „Then you do it!“

Yoon-sung: „I will! I do it!“

CH_Ep.12_00197  CH_Ep.12_00193 CH_Ep.12_00194

Die nächste Szene ist zuckersüß! Ich habe die Qual der Wahl, welche Screencaps ich nehme. *__* Er wäscht ihr langsam und sanft sie Haare und ich dachte die ganze Zeit: Lehn dich vor, gib ihr einen Kuss! *___* Was ist daran so schwer?! Stattdessen geraten die beiden in eine übermütige Schaumschlacht, was auch nicht schlecht ist.

CH_Ep.12_00201 CH_Ep.12_00203 CH_Ep.12_00206

Die Szene würde 10 Punkte von mir bekommen, wenn mir nicht auffallen würde, dass Nanas sich gerade mit ihrer verletzten Schulter anlehnt! Der Goof zerstört für mich leider ein wenig sie Szene.

CH_Ep.12_00208 CH_Ep.12_00211 CH_Ep.12_00213

Abhörzeit! Bei der Szene dachte ich auch wieder: Küss ihn! Bitte küss ihn! Was für ein Unterschied zwischen hier und dort! Aaargh!

CH_Ep.12_00215 CH_Ep.12_00214 CH_Ep.12_00218

Über die Wanze bekommt Yoon-sung endlich einen Hinweis über seine Mutter! Diese taucht bei Kim Jong-shik auf, um ihre 1 Bio $, die sie über 28 Jahre von Jin-pyo erhalten, aber nie verwendet hat, an die Studenten zu spenden. Als Yoon-sung ihren Namen hört, macht er sich sofort auf den Weg.

CH_Ep.12_00219

In der Uni verpasst er sie aber um wenige Meter und Sekunden. Ich habe geschrieen: Dreh dich um! Bitte dreh dich um!!! Aber er tut es zu spät und sieht sie in der Menge nicht mehr! T___T

Kim Jong-shik benutzt die Spende gleich zum Shoppen. Yoon-sung oberserviert ihn dabei und macht fleissig Fotos.

CH_Ep.12_00224 CH_Ep.12_00226 CH_Ep.12_00227

Young-ju (waah, so schmale Augen und doch so gutaussehend!) brütet nochmal über den Unterlagen, die City Hunter ihm über Kim Jong-shik geschickt hat. Ihm fällt (endlich) auf, dass Geld fehlt und er macht sich auf den Weg, um seinen Vater persönlich zu fragen.

Perfektes Timing. In dessen Haus findet er ihn gerade vor, wie er persönlich das unterschlagene Geld verpackt. Sein Gesichtsausdruck, als Young-ju ihn anspricht ist unezahlbar: “Oh, Shit!”

Brutal enttäuscht und geschockt bittet Young-ju seinen Vater, sich sofort zu stellen, um nicht wie Lee Kyung-wan und Seo Yong-hak zu enden (mit dem Tod). Noch ist es nicht zu spät.

Sein Vater weigert sich und verteidigt sich, dass jeder sich bereichert. Warum soll er der erste sein, der es zugibt?

CH_Ep.12_00228CH_Ep.12_00230CH_Ep.12_00233

Young-ju bittet ernsthaft: “Because it’s the law. Because it should be upheld. Because there are people who are hurt by your greed. I beg of you, please return to the father I respected. Please.”

Sein Vater seufzt, dass es für ihn zu spät ist, aber da sein Sohn Anwalt ist… “You have to do what you have to do.”

Yoon-sung, der alles mithört (nachdem er Nana vorher aber schnell rausgeschickt hat), spöttelt: “Prosecutor Kim Young-ju, your dilemma has begun.” He, wenigstens haben die beiden was gemeinsam.

Die gesamte Sequenz ist leider so düster gehalten, dass man auf den Screencaps nicht gut alles erkennen kann. Allerdings verstehe ich, warum die Einstellung so dunkel gehalten ist. Man WEISS wie beide sich fühlen und wie hart es für sie ist. Je weniger man von ihren Mienen sieht, desto mehr Vorstellungsfreiraum besteht, wie schmerzhaft der Austausch ist.

CH_Ep.12_00235 CH_Ep.12_00237 CH_Ep.12_00240

Das Geld wird verladen. Team City Hunter ist auf den Sprung und verfolgt den Geldtransporter. Yoon-sung will das Geld den Studenten schicken, wofür sie so hart gearbeitet haben, aber warnt das Team, dass Jin-pyo ebenfalls nach dem Geld trachtet.

CH_Ep.12_00239 CH_Ep.12_00242 CH_Ep.12_00243

Sie müssen es mit allen Mitteln beschützen. Nana sieht ihn lächelnd an wie: „That’s my man!“ *ggg* Die Chemie zwischen den beiden besteht sogar wortlos. *g* Und – dabei spielt mein Lieblingssoundtrack Nice Play. Ke.

Das letzte Stück der Episode habe ich richtig genossen. Nach all der Todesangst war es eine richtige Wohltat von dem Screenwriter. Wie mit Zuckerbrot und Peitsche. Ke.

CH_Ep.12_00249 CH_Ep.12_00247

Yoon-sung schlendert rüber zum Van, klopft ans Fenster und als sich dieses öffnet, wirft er Tränengas hinein. Als nächstes ist Ajusshi dran, dem mehr oder weniger geschickt das Gleiche gelingt, nachdem Nana ihm zu Hilfe eilt und den Gegner mit einem schnellen Wurf außer Gefecht setzt.

CH_Ep.12_00251 CH_Ep.12_00252

Wobei sie von Yoon-sung und Ajusshi einen Blick erntet, da sie ja eigentlich nur einen gesunden Arm zur Verfügung hat. Ke. So ganz ohne Grund ist ihre Judoprahlerei doch nicht gewesen… Ach, ich liebe diese kleinen Charakterdetails trotz der Action. Man merkt auch richtig die Liebe des Director zum Detail.

CH_Ep.12_00254 CH_Ep.12_00258 CH_Ep.12_00259

Yoon-sung schwingt sich hinter das Lenkrad des Trucks und Ajusshi und Nana folgen im Wagen. Jin-pyo und Sang-gook lassen nicht lange auf sich warten. Plan Phase 2 beginnt.

CH_Ep.12_00260 CH_Ep.12_00265 CH_Ep.12_00266

Ajusshi und Nana versuchen Jin-pyos Wagen von dem Laster zu trennen, damit Yoon-sung Zeit hat, davonzukommen. Sang-gook hat aber auch seinen Spaß am Überholen. *g*

Dad holt allerdings schnell wieder ein, während Ajusshi und Nana im Verkehr steckenbleiben.

CH_Ep.12_00268 CH_Ep.12_00269 CH_Ep.12_00270

Jin-pyo stoppt den Truck auf die gleiche Weise wie Yoon-sung in Episode 4 versucht hat: Er stellt das Auto auf der Straße quer und fordert Yoon-sung heraus, ihn zu überfahren. Ich habe Yoon-sung angefeuert, es zu tun, aber ne, er ist natürlich ein guter Mensch/Sohn *grmbl* und stoppt noch reichtzeitig. Wobei aber die Szene wieder für mich ein wenig zerstört wurde, wegen der Goof, dass er bei der Geschwindigkeit und der späten Bremsung niemals hätte rechtzeitig halten können. *grmbl 2*

CH_Ep.12_00274 CH_Ep.12_00275 CH_Ep.12_00276

Dad will das Geld übernehmen, vielen Dank. Yoon-sung erwidert, dass er das Geld den Studenten zurückgeben will und dann Kim Jong-shik bestrafen.

Jin-pyo verpasst ihm mit seinem Gehstock ein paar gezielte Schläge, die ihn in die Knie zwingen. *g* Quite handy, das Teil.

Yoon-sung verteidigt sich aber nicht, auch wenn Dad ihn auffordert, zurückzuschlagen. Alles was Yoon-sung tut, ist schließlich den Stock festzuhalten.

CH_Ep.12_00278 CH_Ep.12_00280 CH_Ep.12_00279

Jin-pyo: “War means needing to win no matter who your opponent is.” Egal wie böse er dabei guckt, die Worte haben trotzdem noch so einen väterlichen Beigeschmack. T.T

CH_Ep.12_00281 CH_Ep.12_00282 CH_Ep.12_00283

Damit fährt er mit dem Truck davon und lässt Yoon-sung auf der einsamen Straßen zurück. Scheinbar musste Yoon-sung sich in der Runde geschlagen geben, aber er hat noch lange nicht verloren. Hahaha, bei dem Blick wusste ich, dass es da einen Plan B gab!

Jin-pyo fährt irgendwann mit Sang-gook an den Straßenrand und macht den Truck auf. Gähnende LEERE. MUAHAHAHA!

Statt allerdings auszurasten, platzt Jin-pyo mit einem Lachen heraus, als wäre er stolz, was wiederum MICH so stolz auf beide macht. *ggg* “Yoon-sung dares to fool me?” Hehehe. Ich mag beide einfach immer noch.

CH_Ep.12_00286 CH_Ep.12_00291 CH_Ep.12_00288

Kim Jong-shik hingegen ist alles andere als amüsiert und kriegt einen Schreikrampf (und Schlaganfall?), als er hört, dass sein Geld geklaut wurde. Kekekeke.

Ajusshi schraubt das Kennzeichen an seinem Truck ab und lobt Yoon-sungs Idee, dass er einen zweiten identischen Truck organisiert hat.

CH_Ep.12_00287 CH_Ep.12_00293 CH_Ep.12_00295

Team City Hunter macht sich an die Arbeit, das Geld zu verpacken und an jeden betroffenen Studenten zu schicken, mit der Nachricht, dass der City Hunter das com Unipräsidenten unterschlagene Geld zurückgibt, um das gegebenen Versprechen (halbe Studiengebühren) zu erfüllen. Ah, JETZT verstehe ich den Betrug erst: Die Studenten haben ihre Gebühren voll bezahlt, aber wurden damit geworben, dass sie die Hälfte später zurückbekommen.)

CH_Ep.12_00300 CH_Ep.12_00297 CH_Ep.12_00299

In Feierlaune schickt Ajusshi das Pärchen zum Einkaufen, um ein Festessen zu machen. „I’ll cook everything!“ Hmmm…*___*

So süß, wie Nana gleich ausruft: „Then buy buy by me some fried chicken chicken chicken!“ LOL. Yoon-sung: „Aigoo, you chicken monster…!“

Bestimmt haben sie sich dabei mehrmals versprochen. Lach. Und wieso erinnert mich die Szene gerade an…  “Schaaatz! Bringst du mir Hähnchenflügel mit?!”*g*

CH_Ep.12_00301  CH_Ep.12_00303CH_Ep.12_00307

Sie haben Spaß beim Einkaufen und ich habe genauso viel Spaß beim Gucken, weil solche banalen Szenen mit den beiden eine Rarität sind. Sie diskustieren, dass er kein Gemüse mag, aber Vitamine braucht etc. *g* Ich glaube, ich schenke meinem Freund demnächst auch so ein lila Hemd *___* Wenn mann genügend Bauchmuskeln hat, kann es doch nicht gay aussehen, oder? *g* Es hängt alles von der Haltung ab…

Am süßesten ist, als eine Verkäuferin den beiden eine Kostprobe reicht und Yoon-sung als Nanas „Mann“ anspricht. Wieso gibt’s im Deutschen keine passende Bezeichnung für „husband“ anstatt „Mann“ oder Gatte? „Ehemann“ klingt so überzogen.

CH_Ep.12_00308 CH_Ep.12_00309 CH_Ep.12_00310

Als sie allerdings zum Auto in der Tiefgarage zurückkehren, stoßen sie mit einem anderen Einkaufswagen zusammen und die Tomaten fallen heraus. Nana springt hinterher, um sie aufzusammeln. Hinter ihr geht die automatische Glastür zu, trennt die beiden und gleichzeitig gehen die Lichter aus.

In dem Moment rast ein Motorradfahrer mit Vollgas auf Nana zu. Hinter der Maske: Jin-pyo.

CH_Ep.12_00311 CH_Ep.12_00312

Kommentar:

Man merkt schon, die Episode gehört zu meinen Favoriten, dass ich mir mit den Screencaps extra viel Mühe gegeben habe. *g* Hat auch 3 1/2 Stunden gedauert. *___*

Advertisements

4 responses »

  1. Ah, I know this actor from “Boys Before Flowers”. He acted as Domyouji in the Korean version. His body is so stunning!! And this haircut suits him much better. =)

  2. Japp, hab ich. Anfang diesen Jahres oder so. Mochte es echt gern, Kim Hyun Joong war supertoll. Aber die japanische Version find ich um einiges besser. =3

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s